Stamm Landau St. Albert

 

Jupfi Mädchen Abschlusshüttenwochenende 2017

Am späten Freitag Nachmittag ging die Reise los, wir starteten mit unseren gepackten Bussen in unser Abschlusshüttenwochenende in Richtung Heidelberg. Nach einigen Verzögerungen bei der Abfahrt kamen wir mit einem Bärenhunger an unserer Hütte an. Wir kochten uns Tortellini mit Napoli- und Carbonarasoße und fielen danach erschöpft in unsere frisch bezogenen Betten.

Den Samstagmorgen begannen wir mit einem gemütlichen und ausgiebigen Brunch. Danach machten wir uns zu unserer Überraschungsaktion, dem 3D Schwarzlichtminigolf spielen, auf. Wir spielten in 3 Teams und waren am Ende gespannt wer wohl der Sieger werden würde. Es war ein wahnsinniges Erlebnis und wir hatten alle einen riesen Spaß.

In der Hütte zurück machten wir uns daran den Abschlussabend vorzubereiten, es gab ein 3-Gänge-Menü welches die Gruppenleiter für die Mädels vorbereitet hatten. Danach hatten die “alten” Jupfis einen Weihnachtsmarkt für die restliche Gruppe vorbereitet. Es gab verschiedene Stände wie zum Beispiel eine Station an der man Engel basteln konnte oder eine Kekshaus Station an der man sein Traumhaus mit Hilfe von Zuckerguss, Smarties und mehr erstellen konnte. Wir ließen den Abend gemütlich mit gemeinsamen Spielen und Punsch ausklingen.

Am Sonntag standen wir alle noch sehr müde auf, der Abschlussabend war spät geworden. Wir brachten noch schnell die Hütte auf vordermann bevor wir uns auf den Heimweg machten. Die Fahrt verlief gut und wir ließen das Wochenende auf der Rückfahrt noch einmal Revue passieren.

Das gemeinsame Putzen der Busse auf dem Kirchenplatz gehört schon fast zu Tradition, bevor wir alle den Heimweg antraten um den restlichen Sonntag zu Hause zu entspannen.